Zum Hauptinhalt springen

Zahlen bitte!

Zahlen bitte! - Der Vaquita

  • Täglich sterben 150 Tierarten aus. Heute geht es um ein Tier, welches nur noch 10 Mal auf der Welt exisitert.
  • Aufgrund von Überfischung gibt nicht mal mehr ein Dutzend Vaquitas (auch kalifornischer Schweinswal oder Golftümmler genannt).
    • Sie sind Beifang beim illegalen Fischen auf den Totoaba, dessen Schwimmblase für ~4000$ (pro kg) auf dem Schwarzmarkt gehandelt wird.
    • In China gilt die Schwimmblase als Delikatesse und Statussymbol.
    • Der Totoaba ist ebenfalls vom Aussterben bedroht: 1943 fing man jährlich noch 2000t1975 noch 58t und heute ist er so gut wie ausgerottet.
  • Vaquitas besiedeln den nördlichen Teil einer Bucht (vor Niederkalifornien) und haben das kleinste Verbreitungsgebiet aller Wal- und Delfinarten: nur ~2200km².
  • 1993 existierten noch rund 500 Vaquitas.
  • 2017 versuchte man die übrigen Tiere einzufangen, um sie vor der Fischerei zu schützen.
    • 2 Tiere wurden gefangen, beide verendeten jedoch aufgrund des Stresses und das Vorhaben wurde abgebrochen.
  • Am 21. März 2019 beschloss Mexiko vor seiner Westküste eine Schutzzone für die letzten lebenden Tiere.
    • Ein 930.000 Hektar großes Meeresschutzgebiet wurde eingerichtet.
  • Leonardo DiCaprio setzt sich für die Vaquitas ein und drehte 2019 den Dokumentarfilm "Sea of Shadows"

Quellen: World Wildlife Fund (WWF), GEO

Bildquelle: AlfokradsLizenz CC BY-SA 4.0, via Wikimedia Commons

 

Humoriges

"Hilfe, ein Krokodil hat mir ein Bein abgebissen!" "Um Gottes willen, welches denn?!"

"Weiß ich nicht, die Viecher sehen doch alle gleich aus..."

Vielen Dank! Die Verarbeitung war erfolgreich.

Ihre Stimme wurde gezählt und wird bei dem nächsten Seitenaufruf eingerechnet.

Benutzer-Bewertungen
★★★★★

0 Sterne
Bewertungen

Vielen Dank für Ihre Bewertungen.