Zur Navigation - Zum Inhalt

Inhalt

Effiziente und einheitliche Gestaltung von PowerPoint-Präsentationen durch die Nutzung von Templates

PowerPoint ist heutzutage immer noch das Standardprogramm für die Gestaltung von Präsentationen und die Mitarbeiter von Unternehmen nutzen diese Anwendung für die interne und externe Kommunikation. Durch den Mangel an leicht handhabbaren PowerPoint-Vorlagen entsteht - oft auch bedingt durch die "Kreativität" der einzelnen Mitarbeiter - ein uneinheitliches Erscheinungsbild. Das Corporate Design wird nicht eingehalten und es werden wertvolle Mitarbeiter-Ressourcen gebunden.

Hier hilft die Entwicklung eines praxistauglichen "Mastertemplates" mit allen Voreinstellungen, die das Programm bietet: Anlegen der Folienmaster für Deckblatt, Agenda und Inhaltsseiten, Erstellen der Folienfarbskala, Darstellung und Formatierung von Textseiten und Diagrammen.

Auf dieser Ebene werden einmal alle Design-Einstellungen gemacht und dann automatisch auf alle Folien übernommen. Damit ist ein einheitliches Design gewährleistet.

Zur weiteren Unterstützung Ihrer Mitarbeiter ist eine Schaubild-Bibliothek sehr praktisch. Diese enthält professionell gestaltete Basisfolien mit häufig einsetzbarem Layout, aus denen ganze Seiten oder auch einzelne Objekte ausgewählt werden können. Das Ergebnis ist eine immense Zeitersparnis und ein einheitlicher Präsentationsauftritt Ihres Unternehmens.

Zu guter Letzt geben die "Standard Guidelines" weitere Sicherheit bei der Gestaltung. Sie enthalten zum einen Grundsätzliches zu Layout, Farbschema, Einsatz von Videos, Animationen und Bildern sowie Beispielfolien inkl. detaillierter Erläuterung der CI-Vorgaben in den Anmerkungen.

Über die Autorin

Claudia Haufe verfügt als selbstständige Business-Grafik-Spezialistin mit jahrelanger Erfahrung in Beratungsunternehmen über das entsprechende Know-how bei der Konzeption und Gestaltung von PowerPoint-Präsentationen, Word-Publikationen und Excel-Business Charts.

www.chweb.de